7974277257.8dd5717.15c62f67e7634c0fbce6baf1cb41efd3
Wildpflanzen auf dem Balkon
Blick über das Verkaufsgelände von Foerster-Stauden

Wildpflanzen und Saatgut kaufen

Woher bekommt man echte Wildpflanzen und ihr Saatgut? Sicher nicht im Baumarkt und leider auch nicht immer in der Staudengärtnerei vor Ort. Mal eben Wildpflanzen kaufen ist gar nicht so einfach. ‚Normale‘ Staudengärtnereien haben in ihrem Sortiment sehr viele nicht-heimische Arten (z.B. Funkien) oder züchterisch bearbeitete, heimische Arten (z.B. Schafgarbe „Lilac Beauty“). Die ein oder andere Wildform ist durchaus auch mal dabei. Also muss man wohl oder übel die gesuchten Pflanzen bei  Spezialisten bestellen, von denen es eine Handvoll in Deutschland gibt.

Bezugsquellen

Ich habe bisher häufiger bei Hof Berggarten bestellt, einer auf Wildpflanzen spezialisierten süddeutschen Gärtnerei. Die Pflanzen von dort waren immer sehr gesund und wüchsig und das Saatgut ist zuverlässig gekeimt. Wenn man im Frühjahr bestellt, kann es schonmal zwei bis drei Wochen dauern, bis die Pflanzen da sind. Es lohnt sich also, bereits im Winter zu bestellen und damit auf der Warteliste weiter vorn zu stehen.

Vor vielen Jahren habe ich die Bioland-Gärtnerei Gaißmayer besucht, weil eine ehemalige Kollegin dort angefangen hatte. Der Schaugarten dort ist wunderschön und man nimmt viele Inspirationen mit. Gaißmayer bietet ein Vollsortiment an Stauden, hat allerdings auch etliche heimische Wildformen dabei. Im Online-Shop kann man die Pflanzen unter anderem nach Lebensbereichen oder ihrem Wert für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge filtern.

Vor Kurzem war ich zu Besuch bei Foerster Stauden in Potsdam (s.Bild). Die erste richtige Stauden-Gärtnerei Deutschlands. Jede Staudengärtnerin kennt natürlich Karl Foerster, den Staudenpapst… Der Mitgliedsbetrieb des Naturgarten e.V. bietet eine gewisse Auswahl an Wildstauden, hat aber seinen Schwerpunkt auf dem regulären Staudensortiment mit großer Sortenvielfalt. Leider gibt es  keinen Online-Shop für Pflanzen, aber für alle BerlinerInnen lohnt sich ein Besuch in Potsdam. Hier gibt es nämlich auch den historischen Schaugarten zu besichtigen.

 

Folgende Bezugsquellen werden von verschiedener Seite empfohlen, ich habe aber selbst noch nichts dort gekauft:

Gartenhof Backhaus

Baumschule Ahornblatt

Kräuter- und Wildpflanzen-Gärtnerei Strickler

Stauden Spatz

Syringa – hier gibt es auch Saatgut, etwa die Wildblumenmischungen für Wildbienen von Paul Westrich

Falls du Saatgut kaufst und noch ein paar Ratschläge  für die Aussaat von Stauden brauchst, schau mal hier

Hinweis:

Ich bekomme kein Geld oder Vergünstigungen für meine Empfehlungen, sondern gebe nur meine Erfahrungen weiter.

 

 

Comments (1):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere