7974277257.8dd5717.15c62f67e7634c0fbce6baf1cb41efd3
Wildpflanzen auf dem Balkon
Köpenicker Wiesensalbei

Wildpflanzen in der Stadt: Wiesensalbei

Es ist Mitte Mai. An der Berliner Tram-Haltestelle Schloßplatz Köpenick blüht der lavendelfarbene Wiesensalbei! Und nicht zu knapp: Der ganze Grünstreifen trägt blau. Zwischen dem Salbei wachsen vereinzelt Wiesenlabkraut (Galium mollugo) und Acker-Witwenblume (Scabiosa arvensis). Letztere steht kurz vor der Blüte, aber ist so charakteristisch, dass man sie auch so erkennt. Dazwischen tummeln sich Arten, die ich wohl erst erkenne, wenn sie dann mal blühen. Endlich mal wieder Wildpflanzen in der Stadt entdeckt! Jetzt hoffe ich sehr, dass das Grünflächenamt schön abwartet, bis sich der Salbei aussamt und auch die anderen Wiesenpflanzen zur Blüte gekommen sind. Nur auf diese Weise ist sichergestellt, dass sich die Pflanzen verbreiten können und das Artengefüge der Wiese stabil bleibt.

Nachtrag vom 22.5.: Habe heute gesehen, dass die Wiese ratzekahl abgemäht wurde. Leider also keine Aussaat vom Wiesensalbei. Und: Es gibt aber noch Randstreifen an Straßen in Adlershof, auf denen der Wiesensalbei blüht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere